Praktisch und vielseitig – Aufbewahrungskörbchen

 Diese  Körbchen hat wohl jeder schon mal gesehen, sie sind super praktisch und vielseitig einsetzbar. Wenn man den einen Teil des Korbes aus Wachstuch näh, kann man z.B. auch Brötchen und klebrige bzw. nasse Dinge daran aufbewahren. Und das Beste man kann sie ganz leicht nach den eigenen Wünschen gestalteten und individuelle Größen festlegen. Und so gehst…

  1. Zwei Stoffe aussuchen und je ein Rechteck zuschneiden, dass doppelt so groß ist wie das Körbchen werden soll. Am besten dafür die Originalgroße einfach gefaltet ausschneiden. Der „Knick liegt dabei an der Seite“. Achtung auf das Muster achten!!!!
  2. Aus jeden der Stoffe ein kleines (rechts auf rechts) Säckchen nähen, dass oben offen ist, dafür einfach die verbleibenden Seitennacht schließen und die untere Kante zunähen. Bei dem Stoff der später eher innen liegt unten in der Mitte eine Wendeöffnung lassen.
  3. Jetzt wird es ein bisschen knifflig. Stecke deine Hand in den Beutel (immer noch auf links) und falte in jeder der beiden unteren Ecken je ein kleines Dreieck, das du dann abnähst. (So entsteht der Boden.)
  4. Die beiden Säckchen rechts auf rechts ineinander stecken und an der oberen Kante zusammen nähen.
  5. Beutel wenden und die Wendeöffnung zunähen – Fertig!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*