Test: hauck Buggy Rapid 3

hauck Buggy Rapid 3 Caviar/Black

  • Hersteller: Hauck
  • Infos:
    – Schwenk- und feststellbare Vorderräder
    – Bei Fahrten über Unebenheiten werden Stöße durch die Räder und zusätzlich durch die Federung sanft abgefangen
    Der angenehm weiche Schiebegriff lässt sich bis zu 30 cm in der Höhe verstellen und individuell an Ihre Körpergröße anpassen
    – Der hochwertig gesteppte Sitz ist mit einer Rückenlehne ausgestattet, die sich per Zugband bis in die Liegeposition verstellen lässt
    – Die Fußstütze ist ebenfalls mehrfach regulierbar
    – Stellen Sie diese in die Waagerechte, bieten Sie Ihrem Kind eine große Liegefläche zum Ausruhen und Schlafen
    – Das verlängerbare Sonnenverdeck lässt sich weit nach vorne ziehen und schützt Ihr Kind perfekt vor Witterungseinflüssen
    – Durch das Sichtfenster im Verdeck haben Sie Ihren Schatz jederzeit im Blick
    – In der Tasche am Verdeck können Sie Kleinigkeiten verstauen
    Einkäufe oder Babyutensilien können Sie im großen Korb unterhalb der Sitzfläche verstauen
    – Der gepolsterte 5-Punkt-Gurt und derVorderbügel garantieren Ihrem Kind jederzeit Sicherheit
    – Die beidseitig wirkende Feststellbremse sorgt für zuverlässigen Halt
    – Durch sein kompaktes Faltmaß lässt sich der Rapid 3 bequemin jedem Kofferraum verstauen
    – Material aus 100 % Polyester und abwaschbar
    – Maße: 108 x 58 x 104 cm
  • Meine Meinung: Vor ca. einem Monat haben wir diesen Buggy bekommen. Und als erstes ist uns die kleine Verpackung positiv aufgefallen. Und dieser Eindruck hat sich auch nach dem Auspacken bestätigt. Schon nach wenigen Augenblicken hatte ich den Wagen allein zusammengebaut und mein Sohn konnte für eine erste Testfahrt im Wohnzimmer einsteigen. Und er war genauso begeistert wie ich. Am Nachmittag ging es dann nach draußen und dort haben wir schnell gemerkt, dass er sich sehr angenehm schieben lässt und dass sogar auf schwierigere Untergrund und das Sonnenverdeck hilft auch bei Regen und Schnee. Den verstellbaren Griff haben wir dann bei der ersten Fahrt mit dem Bus zu schätzen gelernt, allerdings muss ich sagen, dass er für große Menschen ruhig noch etwas länger sein könnte, denn so stößt man beim Laufen schnell an die Bremse. Diese funktioniert übrigens einwandfrei. Etwas schwierig ist es im Winter allerdings mit der Zusammen-klapp-Funktion und dem Anschnallen, denn dann befindet sich der ja evtl. ein Fußsack darüber und der Griff ist dann nur schwer erreichbar und „Mittelteil“ des Gurtes „taucht immer wieder ab“. Leider ist uns aufgefallen, dass die Räder leider nach zwei Wochen begonnen haben ziemlich zu quietschen. Dies kann man aber mit etwas Öl beheben. Trotzdem fällt das Gesamturteil gut aus, denn er ist wirklich sehr praktisch und klein verstaubar und sehr alltagstauglich. Das Beste aber ist der tolle große Korb und das kleine zusätzliche Fach – so hat man immer genug Platzt für alle nötigen Dinge, die man mit Baby so braucht. Sehr schade ist allerdings, dass man die „Baby-Schale“ nicht nachträglich dazu kaufen kann. Daher kann ich euch eher das Komplett-Set als den einzelnen Buggy empfehlen.

QUELLE DEr INFOS: http://www.babymarkt.de/hauck-buggy-rapid-3-caviar-black-a186702.html

Zähneputzen für die ersten Zähnchen

Inzwischen ist mein Sohn fast 9 Monate alt und hat mittlerweile 6 Zähnchen. Zum Glück hat er es von Anfang an geliebt seine Zähne zu putzen. Der Erste kam mit ca. 6 Monaten.  Am Anfang haben wir einfach ohne Zahnpasta mit der Zahnbürste des Nuk Zahnpflege Lernsets geputzt. (Wie klasse das ist, findet ihr hier.) Doch dann wollten wir auch Zahnpasta benutzen. Nach einigen Gesprächen. u.a. mit meinem Zahnarzt haben wir uns für die elmex Kinderzahnpasta entschieden. Man kann sie ab dem ersten Zahn benutzen und unserem Sohn schmeckt sie super. Außerdem lässt sie sich wirklich gut dosieren, was bei einer anderen Babyzahnpasta nicht der Fall war. Da war immer zu viel auf der Bürste. Also konnte das Zahnputzen in die nächste Runde starten und es lief weiterhin sehr gut. Der Kleine fand es so tollt dass er auch zwischen durch immer selbst (ohne Zahnpasta) mit seiner Bürste gespielt hat. Das scheint ihm beim Zahnen sehr gut zu tun. Doch als die ersten Zähne auch oben kamen, gefiel es unserem Sohn plötzlich  nicht mehr, wenn wir mit „seiner“ Zahnbürste geputzt haben, also haben wir uns nach einer Alternative umgesehen.  Eine Freundin hat mir die Fingerzahnbürste von babydream (Rossmann) empfohlen und so haben wir diese ausprobiert und waren sofort sehr zufrieden. Sie hat auf der einen Seite Bürsten und auf der anderen Noppen, so wird gleich immer automatisch die andere Seite massiert. Sie lässt sich sehr leicht über den Fingen stülpen. Und der Kleine liebt es damit die Zähne geputzt zu bekommen , oder darauf herum zu kauen. Das könnte man stundenlang machen und durch das Plastik tut es auch nicht so weh, wenn er zubeißt. Nach dem Gebrauch einfach abspülen und fertig. (Alle paar Wochen gibt es dann aus hygienischen Gründen eine Neue, was bei dem Preis aber durchaus okay ist.)
Mit dieser Mischung aus den drei Produkten sind wir wirklich sehr zufrieden und die Zähne unseres Sohnes immer gut gepflegt.

 

 

 

 

Quelle der Fotos:
– HTTP://WWW.NUK.DE/NUK-ZAHNPFLEGE-LERNSET.HTML
– http://www.elmex.de/app/elmex/Kids/DE/products/elmex-kids-toothpaste.cwsp
– https://www.rossmann.de/produkte/babydream/
fingerzahnbuerste/4305615275956.html

Eine Wickeltasche, genau wie ich sie möchte

w1 Seit mein kleiner Sohn auf der Welt ist war ich immer wieder auf der Such nach der „perfekten“ Wickeltasche… und irgendwann wusste ich, ich muss sie einfach selbst machen. Also habe ich mich an mein bisher größeres Projekt gewagt
und mir einfach selbst eine genäht. Es hat zwar relativ lange gedauert, aber mit kleinen Schritten war es dann doch gar nicht so schwer…
1. Zwei Taschen nähen jeweils bestehend aus zwei Außenteilen, einem Boden und zwei Seitenteilen. Die Maße kann man bestimmten wir man möchte. Beim Nähen ist es wichtig, das man an den „Ecken“ genug Platz lässt und diese dann  von jeder Seite einfach gerade näht, also z.B. erst beide Außenteile an den Boden annähen und dann die Seiten.
w32. Die eine Tasche lässt man auf links, sie wird dann das „Innenleben“. Wenn man mag, kann man dieses jetzt auch noch mit weiteren Fächern und Taschen individualisieren.
3. Beide Taschen ineinander stellen und oben am Rand zusammennähen, wer mag kann die Kante noch mit einem Stoffsteifen verschönern.
4. Als nächstes Muss man noch eine Klappe nähen. Ich würde die Maße der Außenfläche empfehlen. Meine Klappe kann mann mit Druckknöpfen befestigen und sie so noch als Wickelunterlage nutzen, aber mann kann sie auch einfach festnähen. Dann macht man das am besten direkt an der äußeren Tasche nach Schritt zwei. Ich habe mich entschieden, dass man sie mit Klett verschließen kann.
w25. Nun fehlt nur noch der Umhängegurt und ggf. Schlaufen zum besteigen an den Kinderwagen. Außerdem habe ich noch ein Klettband innen in der Tasche angebraucht, damit sie besser schließt
6. Viel Spaß mit deiner Wickeltasche!

 

Wer auch so eine Tasche nähen möchte und Fragen hat, kann sich gerne bei mir melden!!!

 

„unkaputtbare“ Bilderbücher für Babys

bilderbuch-1

Ich habe gerade etwas wunderbares entdeckt: Bilderbücher für Babys. Mein Sohn kann sie so oft in den Mund nehmen wie er möchte, ohne dass es ihm oder dem Buch schadet..bilderbuch-2. Sie sind aus der Pixi-Reihe und wir sind begeistert davon…. mein Sohn hat sie Sohn sehr ausgiebig „gelesen“ und sie sind immer noch in gutem Zustand.

 

Sie sind aus dem Carlsen Verlag und der Reihe „Baby – pixi“.

Quelle: https://www.carlsen.de/kinderbuecher/marken/pixi/baby-pixi

Blinklicht für den Kinderwagen

blinki-1Ich habe heute einen Tipp für euch. Ich habe festgestellt, dass es jetzt, wo es immer dunkler wird, oft gefährlich ist, mit dem Kinderwagen unterwegs zu sein. Ich hatte immer Angst, dass man meinem Sohn etwas passiert, blinki-2weil man ihn im dunklen nicht echtzeitig sieht, also habe ich dieses Blinklicht befestigt und bin wirklich begeistert. Es bringt total viel und macht wirklich auf den Kinderwagen aufmerksam. Es funktioniert einfach auf Knopfdruck und hat verschiedenen Modi, Zudem findet mein Sohn es sehr lustig wenn es blinkt und vergisst, dass er eigentlich im dunklen Angst hat. Ich kann es euch allen nur wärmstens ans Herz legen!

Test: NUK Zahnpflege-Lernset

 NUK Zahnpflege-Lernset

nuk_zahnpflege_lernset_2_l

  • Hersteller: NUK
  • Infos: Das Set besteht aus einem Putzlernstift mit Beißeffekt zur gezielten Massage während des Zahnens, einem Putztrainer mit weichen, bissfesten Gummilamellen für die erste schonende Reinigung und einem Schutzring.
  • Meine Meinung: Ich finde das Set einfach großartig und was das Wichtigste ist, mein Sohn liebt seine neue „Zahnbürste“. Er scheint gerade zu Zahnen und legt den Putzlernstift mit den Noppen nicht mehr aus der Hand und dank des Schutzengel muss ich auch keine Angst haben, dass er ihn zu weit in den Mund steckt. Ich hoffe das seine Beigesteung noch lange anhält und er seinen ersten Zahn dann mit Genaus so viel Freude mit dem 5 MännchenPutztrainer pflegt. Die Idee finde ich auf jeden Fall großartig und die Produkte machen auf mich einen sehr durchdachten und hochwertigen Eindruck.

QUELLE DES FOTOS UND INFOS: http://www.nuk.de/nuk-zahnpflege-lernset.html

 

Mein Sohn liebt seine neue „Zahnbürste“

zahn-1Mein Sohn ist gerade ein halbes Jahr alte geworden und er hat gefühlt seit mindestens zwei Monaten mit seinen Zähnen zu kämpfen – obwohl er noch immer keinen einzigen hat. Immer wieder sabbert er stark. ist extrem weinerlich und seit kurzem kaut er auch wieder ständig auf irgendetwas herum – am liebsten natürlich auf Mamas und Papas Fingern ;-). Seine Beißringenuk-zahn-2 findet erimmer nach kurzer Zeit langweilig und wirft sie weg… Deshalb habe ich ihm heute etwas neues gekauft – seine erste „Zahnbürste“. Er liebt sie und wollte sie gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Massage-Funktion scheint ihm richtig gut zu tun – zeitweise hat es allerdings ganz schön gequietscht. Ich bin mal gespannt wie langer er Spaß daran hat. Und wenn dann tatsächlich irgendwann mal sein erster Zah5 Männchenn hat, dann kann er ihn gleich mit dem „Putztrainer“ pflegen und so spielerisch und mit jeder Menge Begeisterung  das Zähne putzen üben. Das finde ich wirklich eine tolle „Erfindung“.

Mein Sohn hat seinen eigenen Hochstuhl bekommen

hochstuhlSeit unser Sohn immer besser sitzen kann (mit Unterstützung) möchte er auch am liebsten so wenig wie möglich liegen und immer alles sehen. Besonders wenn wir essen und wenn er ißt war das schwierig und er hat seinen Unmut auch lautstark kund getan. Also haben wir ihn immer mal wieder „testweise“ in einen Hochstuhl gesetzt. Seit dem Wochenende hat er nun bei uns zuhause einen Hochstuhl und darf seine inzwischen beiden Beikost-Mahlzeiten sitzend ein und er findet das großartig. Allerdings zeigt sich seine Begeisterung auch darin, dass er sehr viel aktiver ist und er selbst, der Hochstuhl und wir jetzt wesentlich mehr „beschmiert“ sind. Trotzdem ist es einfach toll, seine Freude daran mitzuerleben.

Test: Nûby Pick Nick Breischalen

Nûby 91164A Pick Nick Breischalen, Schälchen mit Deckel, 6er Packnuby-2

  • Hersteller: Nûby
  • Infos: Die Schälchen werden im 6er-Pack mit passenden Deckel in verschiedenen Farben geliefert. Man kann sie einfrieren, sie sind mikrowellengeeigned und dürfen in den Geschirrspüler. Sie haben einen Durchmessern ca. 12 cm und man kann bis zu 300 ml Nahrung darin aufbewahren.
  • Meine Meinung: Ich war auf der Suche nach Breischälchen für unterwegs,
    die man auch verschließen kann. Und dafür eigenen sie sich perfekt. Es läuft nichts aus und die Größe nuby-1ist perfekt für unterwegs. Wenn man sie gerade nicht braucht lassen sie sich super stapeln und die verschieden Farben gefallen mir sehr gut, weil sich so unterschiedliche Inhalte sehr wieder finden lassen. Es ist sehr praktisch, dass man die Schälchen auch einfrieren kann und dass sie in den Geschirrspüler dürfen. Beides haben sie gut überstanden. Außerdem sind sie einfach hübsch und mein Sohn findet es klasse 5 Männchenmit Ihnen zu spielen :). Ich kann sie allen Eltern nur wärmstens empfehlen