Tragehilfe „Mei Tai tree“ von Amazonas

Tragehilfe „Mei Tai tree“ von Amazonas

amazonas

  • Infos: Mei Tais stammen aus Asien asiatischen Ländern und sind dort ein viel verwendete, traditionelle Tragehilfe. Babys sitzen in der empfohlenen Anhock-Spreiz-Haltung (Stegbreite ca. 33 cm), die so wichtig ist für die gesunde Wirbelsäulen- und Hüftentwicklung Ihres Babys. Es ist leicht zu binden und die perfekte Kombination aus Tragetuch und Rucksacktrage. und kommt dabei ohne Gestell oder Schnalle aus. Es hat die meisten Vorteile eines Tragetuches, ist aber genauso schnell und einfach anzulegen wie eine Rucksacktrage! Da die Schulter- sowie die Taillengurte gebunden werden, ist das Mei Tai sehr individuell ein- und verstellbar.
    Das AMAZONAS Mei Tai besteht aus 100% Baumwolle. Sie können das Mei Tai beidseitig tragen.
  • Meine MeinungIMG_6439Schon bevor ich überhaupt schwanger war, wusste ich, wenn ich einmal ein Baby bekomme, dann wird es in einer Babytrage die Welt entdecken, denn ich konnte mir nicht vorstellen, dass ein Tagebuch wirklich sicher ist… Jetzt weiß ich, dass die Kombination aus Beidem für mich und meinen Sohn perfekt ist. (Mehr Infos dazu wie es zu dieser Entscheidung kam kann st du unter „Tragetuch oder Babytrage?“ lesen.) Heute ich meine Tragehilfe der Marke „Amazonas“ angekommen und ich kann nur sagen, sie ist super und erfüllt bisher alle Kriterien: Sie ist stabil und gleichzeitig flexibel genug, dass ich mein Baby ganz nah aber sicher an mir tagen kann und darüber hinaus ist sie so dünn, dass man nicht so sehr schwitzt (und vor allem das Baby auch nicht) und so klein zu verpacken, dass man sie überall mit hin nehmen kann. Und als Krönung ist sie auch noch hübsch anzusehen und preislich wirklich fair. Ich glaube sie wird mich von nun an ständig begleiten. Am liebsten hätte ich noch ein zweites Modell für zuhause, damit das Andere
    5-e1459708820114direkt im Rucksack meines Babys bleiben kann und ich ihn unterwegs immer dabei habe ;-). Besonders gut gefallen mir auch die tollen Anleitungen, wie man diese Fragehilfe benutzt. Ich kann den „Mei Tai tree“ von Amazonas wirklich nur weiter empfehlen.

QUELLE: HTTP://WWW.AMAZONAS.EU/DE/TRAGEHILFEN/MEI-TAI.HTML

 

Tragetuch oder Babytrage?

Schon bevor ich überhaupt schwanger war, wusste ich, wenn ich einmal ein baby bekomme, dann wird es in einer Babytrage die Welt entdecken, denn ich konnte mir nicht vorstellen, dass ein Tagebuch wirklich sicher ist… Aber es kam anders. Aber ich möchte vorne beginnen…  bciiabbblu_1Von Beginn an war ich im Internet und in Babyläden auf der Suche nach Babysachen… Etwa zu Hälfte der Schwangerschaft  habe ich mir dann eine Babytrage der Firma Ergobaby in wunderschönes Sternchen-Design gekauft. Sie war gerade im Angebot 😉 und mit einem Teddy getestet. Kaum war mein Sohn dann auf der Welt und die Hebamme hat ihr okay gegeben, habe ich versucht meinen Sohn in die Trage zu legen. Nachdem ich zuerst etwas
ängstlich war ist es mir auch gelungen un4-e1459708808153d er fühlte sich sehr wohl – allerdings ich nicht, denn er war einfach zu klein und ich hatte Angst er bekommt nicht genug Luft… Außerdem ist es einfach nicht möglich die Babytrage allein anzuziehen… Daher habe ich sie nicht wirklich benutzt – erst Woche später wieder. Da ist mir aber ein weiterer Nachteil aufgefallen – es ist extrem warm und das Baby schwitzt zu doll. Vom Gefühl her passt es mit dem Neugebornen-Einsatz jetzt aber perfekt und an kalten Tagen nutze ich ihn gern an kalten Tagen – der Papa hilft einfach beim Anziehen.
Da ich aber zeitweise ein seht unruhiges Baby didymoshatte und ich gemerkt habe, dass er ruhig ist, wenn ich ihn ganz dicht bei mir trage, habe ich doch ein Tagebuch ausprobiert. (Warum ich trotz meiner Abneigung eines besessen habe? – Die Mama des Papas hat mir das Tuch geschenkt, in dem sie ihn damals getragen hat. Und genau darin hat sich auch mein kleiner Sohn von Anfang an sehr wohl gefühlt. Doch meine Unsicherheit blieb und ich habe  mich nicht getraut damit spazieren 4-e1459708808153zu gehen. Innerhalb der Wohnung war es aber oft mein Begleiter und mein Sohn hat sehr viel darin geschlafen – sehr hilfreich besonders bei abendlichen Schreiattacken. Und auch hier hatte ich wieder das Problem, dass ich es nicht allein umbinden kann. Also habe ich weiter gesucht und wusste ich möchte ein Mischung: die Sicherheit und Stabilität einer Babytrage und die Flexibilität und Nähe eines amazonasTragetuches. Ich fand einige Modelle, die aber alle eines gemeinsam hatte, sie waren sehr teuer – zu teuer um sich eine dritte Variante zum Testen zu bestellen – und hatten weiterhin das Problem, dass man sie nicht allein anziehen kann. Außerdem merkte ich, dass auch gern eine Variante hätte, die ich immer mitnehmen kann und spontan „anziehen“ kann, wenn mein Baby z.B. beim Einkauf plötzlich nur noch weint und meine Nähe braucht. Und ich bin wirklich fündig geworden. Heute ich meine Tragehilfe der Marke „Amazonas“ angekommen und ich kann nur sagen, sie ist super und erfüllt bisher alle Kriterien: Sie ist stabil und gleichzeitig flexibel genug, dass ich mein Baby ganz nah aber sicher an mir tagen kann und darüber hinaus ist sie so dünn, dass man nicht so sehr schwitzt (und vor allem das Baby auch nicht) und so klein zu verpacken, 5-e1459708820114dass man sie überall mit hin nehmen kann. Und als Krönung ist sie auch noch hübsch anzusehen und preislich wirklich fair. Ich glaube sie wird mich von nun an ständig begleiten.

Quelle der Infos und Bilder:
– http://www.ergobaby.de/carrier-bellybutton-boj-luckystarblue.html
– https://www.didymos.de
– http://www.amazonas.eu/de/tragehilfen/mei-tai.html